Abrechnungen Kurzarbeitsentschädigung

Leider werden über die Hälfte der Abrechnungen zur Kurzarbeit unvollständig oder mit fehlenden Beilagen eingereicht.

In diesen Fällen können leider keine Zahlungen ausgelöst werden. WAS wira Luzern macht auf folgende Punkte für die Abrechnung der Kurzarbeitsentschädigung aufmerksam:

- 1. Richtiges Formular «Antrag und Abrechnung von Kurzarbeit» verwenden (vgl. Beilage und auf www.was-luzern.ch ).
- 2. Formular vollständig ausfüllen und unterschreiben.
- 3. Und die 2 notwendigen Beilagen einreichen. Beim Ausfüllen sind die Hinweise auf Seite 2 des Formulars zu beachten.
- a. 1. Beilage: Lohnjournal oder ähnliches, woraus die Lohnsumme ersichtlich ist.
- b. 2. Beilage: Arbeitszeiterfassung vor und nach 16. März (z.B. Tabelle, Stundenrapporte, Kopie Stempelkarten).

Insbesondere zwingend auszufüllende Positionen (grau hinterlegt, im Muster Gelb angeleuchtet) und einzureichende Unterlagen sind:

- Zahlungsverbindung (KORREKTE IBAN-Nummer), fehlt die IBAN-Nummer oder ist diese falsch kann keine Auszahlung erfolgen.
- Anzahl anspruchsberechtigter Arbeitnehmende.

- Anzahl von Kurzarbeit betroffene Arbeitnehmende
-
Summe Sollstunden insgesamt aller anspruchsberechtigter Arbeitnehmenden inkl. Unterlagen (z.B. Tabelle, Stundenrapporte)
- Summe Ausfallstunden aller von Kurzarbeit betroffener Arbeitnehmenden

- AHV-pflichtige Lohnsumme aller von Kurzarbeit betroffenen Arbeitnehmenden inkl. Unterlagen (z.B. Lohnabrechnungen, Lohnkumulative, Lohnjournale)

Mit diesen Angaben ermöglich die Unternehmen uns, die Auszahlungen zügig vorzunehmen. Wenn Angaben fehlen, müssen wir diese nachfordern und können die Auszahlungen leider nicht vornehmen.