KGL sagt Nein zur Mieterverbandsinitiative

Die Luzerner Gewerbekammer tagte am Mittwochabend im Stiftstheater in Beromünster. Dabei fassten die anwesenden Delegierten die Parole für die nationale Abstimmung vom 9. Februar.

Als einzige Vorlage wurde die Volksinitiative «Mehr bezahlbare Wohnungen» behandelt. Die Delegierten fassten mit 73 Nein-Stimmen, bei einer Ja-Stimme und einer Enthaltung, die Nein-Parole. Zur Vorlage über die Änderung des Strafgesetzbuches und des Militärstrafgesetzes fasste der KGL keine Parole, da diese nicht gewerberelevant ist.