Luzerner Gewerbekammer sagt Ja zu USR-III und NAF

Am 18. Januar tagte die Luzerner Gewerbekammer bei der Stiftung Brändi in Horw. Die knapp 110 anwesenden Stimmberechtigten fassten nach teils angeregter Diskussion folgende Parolen:

Kantonale Vorlage vom 21. Mai (Eventualbeschluss):
- Steuerfusserhöhung 2017: Stimmfreigabe

Eidgenössische Vorlagen vom 12. Februar:
- Nationalstrassen- und Agglomerationsverkehrsfonds (NAF): Ja-Parole
- Unternehmenssteuerreform-III: Ja-Parole 

Bildlegende: Nationalrat Leo Müller erläutert die Vorlage zur USR-III.