Luzerner lehnen Mieterverbandsinitiative ab

Der KGL und das überparteiliche Luzerner Nein-Komitee freuen sich über das Nein zur Wohninitiative des Mieterverbandes. Die Stimmberechtigten haben erkannt, dass das Nebeneinander von freiem Mark und Baugenossenschaften besonders im Kanton Luzern bereits heute bestens funktioniert.

Die Sorge um genügend bezahlbaren Wohnraum ist ernst zu nehmen. Das meldet das Nein-Komitee in einer Stellungnahme. Aber die Mehrheit im Kanton Luzern sowie der Schweiz hat sehr gut erkannt, dass die Initiative des Mieterverbandes das falsche Instrument ist.